Ersatzverkehre

Ersatzzüge auf der Marschbahn

Im November 2016 wurden, bei einer routinemäßigen Inspektion, gravierende Schäden an der Kupplung eines auf der Marschbahn eingesetzten Married-Pair-Wagens festgestellt. Nachdem derartige Schäden auch an weiteren Wagen auftraten, wurden alle 90 Wagen kurzfristig stillgelegt. Mit Übernahme des Verkehrs auf der Marschbahn, durch DB-Regio Mitte Dezember 2016, musste ein Ersatzverkehr organisiert werden. Zum Einsatz kamen fortan bunt gemischte Ersatzzüge und 628 des SyltShuttle. Hierzu wurden Reisezugwagen aus ganz Deutschland in den Norden geholt. Zum Einsatz kommen, unter anderem, n-Wagen von DB-Regio, Interregio-Wagen von DB-Fernverkehr und Abteilwagen von DB-Autozug. Bespannt sind die Züge mit 245 von „Paribus“ sowie angemieteter Lokomotiven der Baureihe 223 (Rurorunner) und DE2700. Mitte April konnten die ersten Married-Pair-Wagen wieder in Betrieb genommen werden, so dass inzwischen ein Ende des Ersatzverkehrs in Sicht ist.

Bild: 39776 Neues Bild

Mit dem aus InterRegio-, Nachtzug- und Schleswig-Holstein-Express-Wagen gebildeten RE11014 erreicht die 245 204 bei Morsum die Insel Sylt, 4.4.2017.

Bild: 39733 Neues Bild

Neben n-Wagen der Deutschen Bahn kommen beim Ersatzverkehr auf der Marschbahn auch n-Wagen von National-Express zum Einsatz. Am 3.4.2017 waren im RE11014 (Hamburg Altona – Westerland) gleich zwei dieser privaten Wagen eingereiht, fotografiert auf der Hochdonner Hochbrücke.

Bild: 39752 Neues Bild

Auf dem Weg von Westerland nach Hamburg Altona passiert der, von dem Eurorunner ER20 001 geschobene, RE11017 das Einfahrsignal von Lehnshallig. An der Spitze des Zuges läuft ein Steuerwagen der Bauart Bybdzf 482.1, welcher aus Rostock ausgeliehen wurde. Bei den fünf mittleren Wagen handelt es sich um ehemalige Schleswig-Holstein-Express-Wagen (erkennbar am blauen Streifen am Dach).

Bild: 39763 Neues Bild

Wie in alten Tagen war der RE11012 (Hamburg Altona – Westerland) am 4.4.2017 aus einer artreinen n-Wagen-Garnitur gebildet. Nur an der Zuglok der ER20 001 kann man erkennen, dass es sich hier um eine aktuelle Aufnahme handelt.

Bild: 39810 Neues Bild

Ein Umlauf, der nur Fahrten zwischen Niebüll und Westerland enthält, wird mit 3 x 628 gefahren. Neben dem 628 509 und 628 503 kam hier der aus Ludwigshafen ausgeliehene 628 450 zum Einsatz. Am Mittag des 5.4.2017 habe ich das Gespann als RE11073 (Westerland – Niebüll) bei Friedrich-Wilhelm-Lübke-Koog fotografiert.

Bild: 39801 Neues Bild

Aufgrund eines Defekts lief die Lok (245 209) am 5.4.2017 vor dem Steuerwagen des RE11019 (Westerland – Hamburg Altona). Neben zwei n-Wagen war der Zug aus vier InterRegio-Wagen von DB-Fernverkehr gebildet.

Bild: 39721 Neues Bild

Dank der ZWS kann die 245.2 mit dem Steuerwagen der Bauart „Wittenberger Kopf“ im Wendezugbetrieb gefahren werden. Als führendes Fahrzeug des RE11017 habe ich am 3.4.2017 in Itzehoe den Bnrdzf 483.0 (Heimatbahnhof Stuttgart) fotografiert.

Bild: 39726 Neues Bild

Am Nachmittag des 3.4.2017 poltert der RE11021 (Westerland – Hamburg Altona) über die Hochbrücke bei Hochdonn. Da nicht ausreichend Steuerwagen verfügbar stehen, werden einige Züge im „Sandwichbetrieb“ (jeweils eine Lok an jedem Zugende) gefahren. So war der RE11021 an diesem Tag mit der 245 201 und 245 206 bespannt.

Nach oben

Sonstige Ersatzverkehre

Bild: 13380

Bis Mitte der 90er Jahre bildete die Baureihe 111 das Rückrad des S-Bahnverkehrs an Rhein und Ruhr. Bis Ende 1995 wurden diese Lokomotiven vom S-Bahndienst abgezogen, da sie für die Bespannung der Doppelstockzüge benötigt wurden. Mitte 1998 mussten einige Loks dieser Baureihe aber noch einmal auf der S-Bahn aushelfen:Nach dem schweren ICE-Unfall in Eschede mussten kurzfristig alle Achsen der ICE ausgetauscht werden. Dadurch kam es zu Lieferschwierigkeiten bei den Achsen für die Baureihe 143, sodass einige Lokomotiven vorübergehend abgestellt werden mussten. Als Ersatz kamen Dortmunder 111 zum Einsatz. 111 144 mit einer S11 nach Düsseldorf Wehrhahn, fotografiert am 3.8.1998 in Düsseldorf Hbf.

Bild: 14323

In der Hauptverkehrszeit waren 1999 noch vier Zugpaare zwischen Solingen Ohligs und Köln Hbf mit der Baureihe 141 bespannt. Den Rest des Tages waren die Lokomotiven dann in Köln Bbf bzw. Deutzerfeld abgestellt. Am Morgen des 3.9.1999 wurde die 141 231 nach der Ankunft aus Solingen nicht etwa abgestellt, sondern musste für eine defekte 111 auf der S12 einspringen. Fotografiert in Porz Wahn.

Bild: 15237

Das waren noch Zeiten, als beim Bw Deutzerfeld ausreichend Triebwagen der Baureihe 644 verfügbar waren! Als Bereitschaftsfahrzeug kamen diese Züge auf fast allen Strecken rund um Köln für ausgefalle oder verspätete Züge zum Einsatz. Bekannt sind mir Einsätze auf der RE1, RE7, S11, RB27 und S12. Am 5.12.2000 fuhr ich den 644 059 als Ersatz für eine S12 nach Au/Sieg. Vor der Rückfahrt nach Köln war natürlich noch Zeit für ein Foto!

Bild: 17722

Vom Dezember 2002 bis Dezember 2010 fuhr die Prignitzer Eisenbahn (PEG) auf der RB36 (Oberhausen – Duisburg Ruhrort). Bei der Betriebsaufnahme waren die zweiteiligen Triebwagen der Baureihe 643 noch nicht verfügbar, so dass drei der ehemals bei der DB eingesetzten Doppelstockschienenbusse der Baureihe 670 (670 001, 004 und 005) von der DWA übernommen wurden. Als PEG81058 erreicht der VT670.4 in Kürze Duisburg Ruhrort. 21.3.2003

Bild: 22059

Auch nachdem die VT643 bei der PEG im planmäßigen Einsatz waren, mussten immer wieder Fremdfahrzeuge aushelfen. Im Juli kam auf der RB36 ein Regiosprinter der Vogtlandbahn zum Einsatz. Am 18.7.2006 habe ich den VT39 als PEG95680 in Oberhausen Hbf fotografiert.

Bild: 18615

Einen weiteren Einsatz des oben genannten „Bereitschaftstalents“ habe ich am 4.11.2003 in Bonn Oberkassel dokumentiert. Hier fährt der 644 048 als Ersatz für eine ausgefallene Regionalbahn als RB95680 von Köln Hbf nach Koblenz.

Bild: 26914

Bei Fahrzeugmangel verirrt sich schon mal ein 628 in den Ulmer 611-Umlauf. Am 3.6.2009 fuhr der 628 348 als RE 3212 von Ulm nach Neustadt, fotografiert in Löffingen.

Bild: 30568

Nachdem drei Triebwagen der Nordwestbahn bei einem Unfall im August 2010 stark beschädigt bzw. zerstört wurden, kam es auch hier zu einem Fahrzeugengpass. Zwischen Duisburg und Xanten setzte die Nordwestbahn Anfang 2011 angemietete Regioshuttle ein. Als NWB75102 (Duisburg – Xanten) überquert der VT650 701 mit zwei weiteren VT650 bei Rheinhausen Ost den Rhein. 8.3.2011

Bild: 32012

Wegen des oben genannten Unfalls verkehrten auf der Emschertalbahn vorübergehend die 628 der EVB. In Dortmund Hbf wartet der 628 152 als NWB75198 nach Dorsten auf die Ausfahrt. 23.9.2011

Bild: 32614

Neben den Baureihen 111 und 146 sind beim Bw Freiburg auch einige Lokomotiven der Baureihe 143 beheimatet, die überwiegend auf der Höllental- und Dreiseenbahn eingesetzt werden. Bei Ausfall einer der schnellen Lokomotiven dürfen sich die „Trabbiloks“ auch mal auf der Rheintalbahn „austoben“. Mit der RB26575 aus Offenburg fährt die 143 364 zwischen Friesenheim und Lahr nach Basel Bad Bf. 17.1.2012

Bild: 30215

Nicht nur für die ICE-Flotte gibt es Ersatzzüge. Am 21.12.2010 musste die 47-jährige 110 284 für eine ausgefallene 101 einspringen und den IC135 nach Norddeich bringen. Fotografiert in Köln Messe/Deutz.

Nach oben